Meilensteine der ipw

  
  
  
August 1998Festsetzung des Psychiatriekonzepts für den Kanton Zürich durch den Regierungsrat: die Reorganisation der Psychiatrieregion Winterthur hat oberste Priorität
November 1999Genehmigung des wif!-Projekts Nr. 058 „Pilotprojekt für eine integrierte psychiatrische Versorgung Region Winterthur" durch den Regierungsrat
Oktober 2000Schliessung der Inselklinik Rheinau: Umzug der Gerontopsychiatrie (Grundversorgung Region Winterthur) von Rheinau nach Winterthur-Wülflingen. Betriebsaufnahme der Angebote „Gerontopsychiatrie" in der Klinik Schlosstal (ehemals Krankenheim Wülflingen)
Dezember 2000Inbetriebnahme der Koordinationsstelle für Langzeitangebote ipw (heute Koordinations- und Beratungsstelle ipw)
Januar 2001Per 1.1.2001 rückwirkende administrative Integration der Psychiatrischen Poliklinik aus dem Kantonsspital (KSW) in die Integrierte Psychiatrie Winterthur
März 2001

Schaffung des Amtes (Betriebes) ipw Integrierte Psychiatrie Winterthur

Zusammenfassung aller institutionellen psychiatrischen Angebote für die Region Winterthur zur ipw

Bezeichnung „Klinik Schlosstal" für den Standort Wülflingen

Aufhebung der Amtsstelle „Kantonales Krankenheim Wülflingen"

November 2001Eröffnung des Kriseninterventionszentrums (KIZ) an der Bleichestrasse in Winterthur
Januar 2002Unterstellung des Bereichs „Allgemeine Psychiatrie" des Klinik Rheinau unter die Integrierte Psychiatrie Winterthur
Januar 2002Aufbau des Case Managements im Rahmen der Koordinationsstelle für Langzeitangebote ipw (heute Koordinations- und Beratungsstelle ipw)
September 2002Umzug des Gerontopsychiatrischen Ambulatoriums und der Tagesklinik (GAT) von Winterthur-Wülflingen an die Salstrasse in Winterthur
Januar 2003Eröffnung der geriatrisch/psychiatrischen Assessmentstation
(Abklärungsstation) in der Klinik Schlosstal
Februar 2003Beginn der Sanierung des Patiententrakts H der Klinik Schlosstal: Auslagerung von Stationen in den erstellten Pavillon auf dem Klinik-Areal und das Psychiatrie-Zentrum Hard
April 2004Abbau von 84,5 Stellen anlässlich des Sanierungsprogramms 2004 des Kantons Zürich. Jährliche Aufwandeinsparung: 9 Mio. CHF
Januar 2005

Abschluss der für den Umzug der Allgemeinen Psychiatrie von Rheinau nach Winterthur-Wülflingen notwendigen Bauarbeiten

Tag der offenen Tür in der ipw; mit Themenparks, Modellstation, Vorträgen und Präsentation aller ipw Standorte. Über 1000 Interessierte besuchen die Ausstellung

Februar 2005Inbetriebnahme Haus Rot der Klinik Schlosstal – Umzug der Erwachsenenpsychiatrie von Rheinau nach Wülflingen
Januar 2006Sparmassnahme Haushaltgleichgewicht 2006 (MH06): Abbau von 16,5 Stellen anlässlich einer weiteren Sparmassnahme des Kantons (Haushaltgleich-gewicht 2006 MH06. Jährliche Aufwandeinsparung: 1,7 Mio. CHF
Dezember 2007Eröffnung einer Adoleszentenstation für Jugendliche von 14-18 Jahren in der Klinik Schlosstal.
März 2008Bekanntgabe der Fusion von der ipw und dem Psychiatrie-Zentrum Hard in Embrach per 1.1.2010
September/Oktober 2008Schliessung der gerontopsychiatrischen Rehabilitationsstation A und der Demenzstation im Rahmen des verordneten Bettenabbaus der Gesundheitsdirektion
Januar 2009Gründung einer Ombudsstelle für Patientinnen und Patienten, Angehörige und Netzwerkpartner der Region Winterthur
1. Januar 2010Fusion mit dem Psychiatriezentrum Hard in Embrach zur ipw Integrierten Psychiatrie Winterthur-Zürcher Unterland. Zusammenlegung der beiden Psychiatrieregionen.
1. Mai 2011Eröffnung einer Spezialstation für Traumafolgestörungen. Die Station arbeitet mit überregionalem Auftrag.
1. Juli 2011Der Krankenheimverband Zürcher Unterland KZU übernimmt das Zentrum Hard zur Eröffnung weiterer Pflegeangebote. Der grösste Teil des Logistik-Personals der ipw in der Hard wechseln zum KZU. Die ipw ist noch in zwei Pavillons und in einigen Räumen des Verwaltungstrakts eingemietet.
8. September 2011In der Klinik Schlosstal eröffnet die Psychotherapiestation für junge Erwachsene. Das Angebot richtet sich an junge Menschen von 18 - 25 Jahren.
Sommer 2015Eröffnung des Ambulatoriums für Traumafolgestörungen an der Technikumstrasse in Winterthur
1. Mai 2016 Eröffnung eines neuen Standortes in Glattbrugg mit insgesamt sechs ambulanten und tagesklinischen Angeboten. Aufhebung des Ambulatoriums für Erwachsene in Schwamendingen.
1. Juli 2016Eröffnung einer 2. Behandlungsstation für Jugendliche in der Klinik Schlosstal 
13. Juli 2016ipw erhält das Prädikat "Familie UND Beruf" - eine Auszeichnung für Unternehmen mit besonders familienfreundlichen Anstellungsbedingungen.  
18. April 2017 ipw erhält die EFQM-Auszeichnung  "Verpflichtung zu Excellence“. Damit legt sie einen wichtigen Grundstein für die weitere Qualitätsentwicklung