Aufenthalt Klinik Schlosstal

Ein stationärer Aufenthalt in der Klinik bedeutet immer ein Ausnahmezustand. Wir versuchen darum, den Aufenthalt unserer Patientinnen und Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wäsche, Post, Wertsachen, Ausgang, Transporte etc. etc.: Hier beantworten wir Fragen rund um den stationären Klinikaufenthalt.

Ausgang, Urlaub

Ausgang und Urlaub werden individuell geregelt. Bei Ihrem Eintritt bespricht die Ärztin/der Arzt und Ihre Bezugsperson mit Ihnen die für Sie gültige Ausgangs- und Urlaubsregelung. Diese wird fortlaufend evaluiert und entsprechend angepasst.

Behandlungsplan

In der ersten Woche nach Ihrem Eintritt wird gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsplan erarbeitet und schriftlich festgehalten. Ihre Genesung wird nebst der ärztlichen und pflegerischen Behandlung, und je nach festgelegten Behandlungszielen, auch unterstützt durch den Sozialdienst, den psychologischen Dienst, die gestaltende Therapien, der Physiotherapie sowie durch die Bewegungstherapie.

Coiffeur Schlosstal

Eine Coiffeuse besucht die Klinik Schlosstal 1 x wöchentlich. Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich an Ihre pflegerische Bezugsperson oder an das Pflegeteam. Die Kosten werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Filmen, Fotografieren

Das Filmen und Fotografieren auf der Station oder Klinikareal ist aus Persönlichkeits- und Datenschutzgründen nur mit Zustimmung der Direktion erlaubt.

Geld, Wertsachen

Wir empfehlen Ihnen keine grösseren Geldbeträge oder Wertsachen in die Klinik mitzubringen. Für den Verlust übernimmt die ipw keine Haftung.
Bitte übergeben Sie grössere Geldbeträge und Ihre Wertsachen gegen Quittung zur Aufbewahrung.
Für Fragen wenden Sie sich an Ihre pflegerische Bezugsperson oder an das Pflegeteam.

Hausordnung, Besuchszeiten

Die Behandlungsangebote der ipw sind vielfältig mit unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten auch differenziert auf Patientinnen und Patienten abgestimmt. Deshalb hat jede Station eine eigene Hausordnung und auch eine eigene Regelung der Besuchszeiten.

Bei Eintritt erhalten Sie die für Ihre Station geltende Hausordnung, in welcher auch die Besuchszeiten deklariert sind. Bei Unklarheiten wenden Sie sich an Ihre pflegerische Bezugsperson oder an das Pflegeteam.

Medikamente

Eine medikamentöse Behandlung ist bei bestimmten psychischen Erkrankungen oft unerlässlich.
Damit Ihre Erkrankung wirkungsvoll behandelt werden kann, bitten wir Sie, dass Sie nur die von unseren Ärztinnen/Ärzten verordneten Medikamente einnehmen.
Bitte übergeben Sie die mitgebrachte Medikamente dem Pflegeteam zur Aufbewahrung ab.

Motorfahrzeuge

Es ist bekannt, dass Medikamente in allgemeinen, besonderes Psychopharmaka, die Reaktionsfähigkeit und die Aufmerksamkeit beim Lenken eines Fahrzeuges beeinträchtigen und somit die Fahrtauglichkeit stark einschränken können. Während Ihres Aufenthaltes dürfen Sie Fahrzeuge nur mit ausdrücklicher Erlaubnis Ihrer behandelnden Ärztin/Ihres behandelnden Arztes lenken. Das eigene Fahrzeug darf während des Aufenthaltes nicht auf dem Klinikareal geparkt werden.

Parkplätze stehen den Besuchern mit blauer Parkscheibe während 2 Stunden gratis zur Verfügung. Nach 2 Stunden muss ein Tagespass für Fr. 10.-- am Empfang gekauft werden.

Öffnungszeiten

Empfang Klinik Schlosstal
Öffnungszeiten/Besetzung der Telefonzentrale

Montag bis Freitag
07.30 – 20.00 Uhr

Samstag und Sonntag sowie allg. Feiertage
09.30 - 12.30 Uhr und
13.00 - 17.00 Uhr

Cafeteria Klinik Schlosstal
Montag bis Freitag
11.00 – 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag
09.00 – 17.00 Uhr

Kiosk Klinik Schlosstal
Montag bis Sonntag
09.00 – 17.00 Uhr 

Patiententransporte

Die ipw verfügt über einen internen Transportdienst. Patientinnen und Patienten, die Termine wahrnehmen müssen, welche in direktem Zusammenhang mit der Behandlung stehen, werden an ihren Bestimmungsort gefahren und wieder abgeholt. Diese Dienstleistung ist in den Kosten für einen stationären Aufenthalt inbegriffen.

Patientinnen- und Patiententransporte ohne ärztliche Verordnung, zum Beispiel für persönliche Einkäufe, Fahrten nach Hause etc., müssen verrechnet werden.

Dienstzeiten:
Das Büro des Transportdienstes ist von Montag bis Freitag 07.00 – 16.30 Uhr besetzt.

Die Transporte werden hauptsächlich während dieser Zeit durchgeführt. Transporte ausserhalb dieser Zeiten sind möglich und können von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin der ipw durchgeführt werden. Um die Transporte effizient koordinieren zu können, ist der Transportdienst auf eine rechtzeitige Voranmeldung angewiesen.

Notfälle:
Bei Notfällen ausserhalb der Dienstzeiten des Transportdienstes (Nacht, Sa/So und Feiertagen) ist von einem Mitarbeitenden der ipw ein öffentliches Taxi zu bestellen. Die Taxifahrten bzw. Behindertentransporte werden dem Benutzer später in Rechnung gestellt.

Pediküre

Eine ausgebildete Fusspflegerin besucht die Klinik Schlosstal 1 – 2 x wöchentlich. Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich an Ihre Bezugsperson oder an das Pflegeteam. Die Kosten werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Post

Die Postsendungen werden täglich (Montag bis Samstag) auf die Station gebracht.

Postadresse für Sie (für alle Angebote/Standorte):
Integrierte Psychiatrie Winterthur
(Vor- und Nachnahme)
Wieshofstrasse 102
Postfach 144
8408 Winterthur

Ihre ausgehende Post können Sie entweder bei unserem Empfang in das dafür vorgesehene Postfach oder an der Bushaltestelle (Klinik Schlosstal) im öffentlichen Briefkasten einwerfen. Auch können Sie Ihre ausgehenden Postsendungen auf der Station dem Pflegeteam übergeben. Briefmarken erhalten Sie an unserem Kiosk.

Rauchen

Gesundheitsförderung und Schutz der Nichtraucher sind uns sehr wichtig. Deshalb sind alle öffentlichen Räume der ipw rauchfrei. Rauchen ist nur in den dafür vorgesehenen Räumen erlaubt. Zigaretten sind am Kiosk keine erhältlich.

Restaurant Schlosstal

Unser Restaurant steht externen Besuchern, Patienten mit deren Angehörigen und unseren Mitarbeitenden offen.

Seelsorge - religiöse Begleitung

Die Klinikseelsorge wird getragen von der reformierten und der katholischen Kirche des Kantons Zürich. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger besuchen die Stationen der ipw regelmässig und stehen für Gespräche zur Verfügung. Auf Wunsch vermitteln Ihnen die Mitglieder Ihres Pflegeteams gerne einen ersten Kontakt.

Auf jeder Station gibt es einen Plan für die im Hause stattfindenden Sonntagsgottesdienste.

Angehörige aller Religionen und Konfessionen können sich an das Pflege- oder an das Seelsorgeteam wenden. Wenn Sie eine Kontaktperson Ihrer eigenen Glaubensrichtung wünschen, wird man Ihnen gerne weiterhelfen.

Suchtmittel (Drogen, Alkohol)

Der Besitz und Konsum von Alkohol und Drogen ist während des Klinikaufenthaltes verboten.
Verstösse gegen diese Regelung können auch die sofortige Entlassung zur Folge haben, sofern Ihr Gesundheitszustand es zulässt.

Detaillierte Regelungen sind in der jeweiligen Hausordnung festgehalten oder sie werden mit Ihnen im Rahmen einer Behandlungsvereinbarung getroffen.

Telefonieren

Unsere Stationen verfügen entweder über ein Telefon für externe Gespräche, und/oder über die Möglichkeit ein Telefon im eigenen Zimmer zu installieren. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich an Ihre pflegerische Bezugsperson oder an das Pflegeteam.

Der Umgang mit Mobiltelefonen ist stationsintern geregelt. Die gültige Regelung auf Ihrer Station ist in der entsprechenden Hausordnung beschrieben.

Wäscheversorgung

Für einen stationären Aufenthalt auf einer unserer Stationen bitten wir Sie, pflegeleichte Kleidungsstücke, welche in der Waschmaschine gewaschen werden können, mitzubringen. Bett- und Frottierwäsche werden während des Aufenthaltes von der ipw zur Verfügung gestellt.

Für einen stationären Aufenthalt bei der ipw muss die mitgebrachte Wäsche in der Regel beim Eintritt mit Ihrem Namen und unserer Betriebsnummer gekennzeichnet werden. Dies erledigen die Mitarbeitenden in der Wäscheversorgung.

Einzelne Stationen sind mit Waschmaschine und Tumbler ausgestattet. Auf diesen Stationen haben Sie die Möglichkeit, die Wäsche selber zu waschen und sie muss nicht gekennzeichnet sein.

Die Kleiderreinigungskosten während eines Aufenthalts sind in der Wäschepauschale enthalten. Die Kosten für die chemische Reinigung werden zusätzlich verrechnet.

Flick- und Änderungsarbeiten an Kleidungsstücken können in Auftrag gegeben werden. Diese werden zusätzlich verrechnet.

Secondhand-Kleider. Es besteht die Möglichkeit gebrauchte Kleider kostenlos bei der Wäscheversorgung zu beziehen. Bitte wenden Sie sich für dieses Anliegen direkt an die Station.