Schmerzstörungen

Heute weiss man, dass Körper und Seele eine Einheit bilden und sich zum Beispiel Spannungen und Überlastungen (auch solche aus der Vergangenheit) in körperlichen Schmerzen ausdrücken können. Deshalb liegen manchen Schmerzerkrankungen auch psychische Ursachen zugrunde und zum Teil ist organisch kein ausreichender Befund festzustellen.

Folgeprobleme von Schmerzstörungen können sich auf körperlicher, seelischer und sozialer Ebene zeigen. Sie können zu Schonhaltungen und Bewegungsarmut, zu Fehlbelastungen und Erschöpfung und zu Gefühlen von Verzweiflung und Ohnmacht führen. Weiter kann der Rückzug aus sozialen Beziehungen in Familie, Beruf und Freundeskreis soziale Isolation und Medikamentenmissbrauch nach sich ziehen.