Posttraumatische Belastungsstörung

Bild: Niklaus Spörri

Die Posttraumatische Belastungsstörung (engl.: Post Traumatic Stress Disorder, Abk.: PTSD) entsteht als eine verzögerte oder länger anhaltende Reaktion auf ein belastendes Ereignis. Es kann sich um eine Situation kürzerer oder längerer Dauer mit außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß handeln, die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde. Die PTSD gehört wie die akute Belastungsreaktion und die komplexe Posttraumatische Belastungsstörung zu den Traumafolgestörungen.