Behandlung

Aufgrund der Untersuchungsergebnisse kann eine gezielte Behandlung eingeleitet werden. Medikamentös kann die Ursache einer Demenz in der Regel zwar nicht geheilt werden, der Leistungsabbau kann hingegen verlangsamt werden. Zusätzlich können Begleiterscheinungen günstig beeinflusst werden. Indem sich Betreuungspersonen und die Umgebung der abnehmenden Leistungsfähigkeit anpassen, können die Betroffenen entlastet werden und dadurch ihr Wohlbefinden steigern.

Trotz der nachlassenden Denkleistung empfinden demente Menschen in der Gegenwart sehr wohl, was ihnen gut tut oder was sie stört. Wenn sich Betreuungspersonen in ein solches Erleben einfühlen, können sie für demente Menschen einen wesentlichen Beitrag zum wohltuenden Teilhaben am gemeinschaftlichen Leben leisten.