Koordinations- + Beratungsstelle

Über uns

Die Koordinations- und Beratungsstelle fördert mit ihren Aktivitäten und Angeboten die Integration psychisch kranker Menschen in ihrem Lebensumfeld und unterstützt die Zusammenarbeit der Fachpersonen in der Psychiatrieregionen Winterthur und Zürcher Unterland.

Kontaktaufnahme ist telefonisch oder per E-Mail möglich.
Die Informations- und Beratungsangebote sind kostenlos.

Zielgruppen

Die Koordinations- und Beratungsstelle richtet sich mit ihren Dienstleistungen an:

  • Menschen mit psychischen Problemen oder psychischen Erkrankungen im Erwachsenenalter sowie an deren soziales Umfeld
  • Fachpersonen und Selbsthilfebewegung: Spitex, HausärztInnen, PsychiaterInnen, PsychotherapeutInnen, Behördenmitglieder, Beratungsstellen, Arbeitgeber, Wohn- und Arbeitsstätten, Seelsorge, Freiwillige, Selbsthilfe-Institutionen, Angehörige usw.

Leitgedanken

Das integrierte Versorgungsmodell der Psychiatrieregion Winterthur basiert auf den Grundsätzen des Zürcher Psychiatriekonzeptes. Es orientiert sich am Patienten, unterstützt die Integration der Psychiatrie ins medizinische und soziale Versorgungssystem und ist konsequent auf Gemeindenähe und Betreuungskontinuität ausgerichtet.

Um diese Grundsätze konkret umzusetzen, wurde die Koordinations- und Beratungsstelle als regionale Fachstelle aufgebaut. Die Integration psychisch kranker Menschen in die unterschiedlichen Lebenswelten und die Netzwerkarbeit mit Fachpersonen in der Psychiatrieregion Winterthur-Zürcher Unterland gehören zu ihren Hauptaufgaben.

Wer allein handelt, addiert. Wer zusammenhandelt, multipliziert.
(arabisches Sprichwort)

Team

Region Winterthur: 
Marianne Rösti, Leiterin Integration + Vernetzung

Region Zürcher Unterland:
Magdalena Briant, dipl. Sozialarbeiterin