Integrierte Suchthilfe Winterthur

Neuropsychologische Abklärung

Abklärungen von Patienten mit einer Substanzproblematik und/oder einer ADHS-Problematik

  • Substanzproblematik: Chronischer Substanzgebrauch, z.B. von Alkohol, kann zu Beeinträchtigungen von Gedächtnis, Aufmerksamkeit und anderen neurokognitiven Funktionen führen, die sich auf den Alltag und Arbeitsalltag der Betroffenen auswirken können. Wir untersuchen im Rahmen unserer neuropsychologischen Abklärungen diese Funktionseinbussen mittels strukturierter neuropsychologischer Testverfahren. Ziel ist, anhand der Testergebnisse die weitere Behandlung planen und allenfalls auch Aussagen über die Arbeitsfähigkeit der Betroffenen treffen zu können.
  • Bei Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), resp. mit Verdacht auf eine ADHS, dient unsere neuropsychologische Testung vor allem der ergänzenden diagnostischen Sicherung der Diagnose und im Verlauf auch der Beurteilung des Behandlungserfolgs.

Durchführung und Dauer: Für eine neuropsychologische Abklärung sind je nach Aufwand und Grundproblematik zwei bis fünf Termine vorgesehen.


Für Informationen:
Telefon 052 267 59 59
Montag – Freitag: 9.00 -12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr. 
isw@win.ch