Integrierte Suchthilfe Winterthur

Alkohol & Drogen

Wenn Alkohol zum Problem wird

Für Betroffene wird in einer ersten Abklärung der Behandlungsbedarf ermittelt. Möglich sind Beratungs- oder Therapiegespräche, die Teilnahme an einer Therapeutischen Gruppe, ein ambulanter Alkoholentzug oder eine medikamentöse Unterstützung.

Für Angehörige besteht ein eigenes Beratungsangebot und eine Gesprächsgruppe. Arbeitgeber erhalten unkomplizierte Unterstützung, um Suchtprobleme von Mitarbeitenden im Betrieb richtig anzugehen.

Für Informationen:
Telefon 052 267 59 59
Montag - Freitag: 9.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
isw@win.ch

Anlaufstelle für Alkoholfragen im Bezirk Bülach

Die ISW und die ipw arbeiten eng mit der Fachstelle für Alkoholprobleme des Bezirkes Bülach (fabb).

Die fabb berät und behandelt Menschen mit Alkohol- und/oder Medikamentenproblemen, Angehörige und Arbeitgeber/Innen, die im Bezirk Bülach wohnen oder in einer im Bezirk Bülach ansässigen Firma arbeiten, mit der die fabb eine Zusammenarbeit pflegt

Spezialsprechstunden Nikotin, Kokain, Cannabis und Partydrogen

Unsere spezialisierten Sprechstunden richten sich an Menschen, die Kokain, Cannabis, Nikotin und Partydrogen konsumieren sowie Angehörige, Lehrpersonen und andere Interessierte. Das Angebot umfasst nebst Information, Beratung und Krisenintervention längere Behandlungen mit Psychotherapie und medikamentösen Therapien. Einzelberatungen und –behandlungen efolgen auf Wunsch mit Einbezug von Angehörigen.

Je nach Komplexität der Problemlage und Bedürfnisse der Betroffenen dauert die Behandlung von einigen wenigen Sitzungen bis zu längeren therapeutischen Interventionen. Ebenfalls werden bei uns Behandlungen im Rahmen einer verordneten Massnahme durch die Justiz oder das Amt für Administrativmassnahmen des Strassenverkehrsamtes durchgeführt. Wir unterstützen unsere Klienten bei der Suche und Vermittlung von weiteren Therapiemöglichkeiten und bei der Klärung der Kostenübernahme.

Für Informationen:
Telefon 052 267 59 59
Montag – Freitag: 9.00 -12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr.
isw@win.ch

Beratung bei Fragen und Problemen mit Cannabis

In der Beratung für Cannabis konsumierende Jugendliche wird zuerst abgeklärt, wer der Jugendliche ist, mit welchen Stärken und Schwächen er ausgestattet ist und in was für einem Lebensumfeld er aufgewachsen ist. Wir überprüfen, was für eine Beziehung zum Cannabis aufgebaut wurde, wie häufig und unter welchen Umständen konsumiert wird und wie gross die Konsummenge ist. Bedeutend ist die eigene Problemeinschätzung und das Problembewusstsein der Jugendlichen. Diese Informationen bilden die Grundlage für die Beurteilung des Gefährdungsgrades und der anzusetzenden Hilfeleistung durch uns als Fachpersonen.

Studien belegen, dass sich Interventionen nicht allein auf den Substanzmissbrauch konzentrieren dürfen, vielmehr müssen sie auf die psychische Gesundheit der Jugendlichen und auf die Wiederherstellung eines stimulierenden Umfeldes, welches Zukunftsperspektiven bietet, ausgerichtet sein.

Die Sprechstunde richtet sich sowohl an Konsumierende als auch an Angehörige.

Für Informationen:
Telefon 052 267 59 59
Montag – Freitag: 9.00 -12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr.
isw@win.ch