Akutstationen

Mit den Akutstationen erfüllt die ipw einen regionalen Versorgungsauftrag und bietet Hilfe für Menschen, welche aufgrund von schweren psychischen Erkrankungen im ambulanten oder teilstationären Rahmen nicht oder nur ungenügend behandelt werden können.

Wir arbeiten eng mit den Therapeuten, Psychiatern und Hausärzten und Sozialinstitutionen der Region zusammen.

Bei der psychiatrischen Behandlung auf den Akutstationen steht ein bio-psychosozialer Behandlungsansatz im Zentrum. Dabei spielen nebst der medikamentösen Unterstützung auch begleitende Einzelgespräche oder therapeutische Gespräche mit den Fall führenden Ärzten oder Therapeuten eine wichtige Rolle.

 

Die Behandlung zielt auf das Bewältigen der aktuellen Krise und das Lösen anstehender Probleme in den Bereichen Wohnen, Tagesstruktur, Finanzen und Beziehungen. Lösungen werden synergetisch von einem berufsübergreifenden Team zusammen mit den Patientinnen und Patienten erarbeitet.