Akut-Tageskliniken

Foto: Maja Dumat/pixelio.de

Wenn einzelne Sprechstunden nicht ausreichen, ein stationärer Aufenthalt in einer Klink jedoch nicht nötig ist, beitet sich der Rahmen einer Tagesklinik an. In unseren beiden Akut-Tageskliniken in Winterthur und in Bülach erhalten Menschen zwischen 18 und 65 Jahren mit psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen oder in Krisensituationen passende Unterstützung. In Winterthur und Bülach bieten wir je 20 Behandlungsplätze an.

Während die Patientinnen und Patienten im gewohnten Umfeld wohnen bleiben, können sie die Tagesklinik von Montag bis Freitag, halb- oder ganztags besuchen und am jeweiligen individuell zusammengestellten Therapieprogramm teilnehmen. 

Befristete Aufenthaltsdauer
Die Plätze können nur befristet belegt werden: zur Akutbehandlung von psychischen Störungen maximal 6 Wochen; zur Psychotherapie und zur sozialen (Re-)Integration maximal 12 Wochen.

In akuten Krisensituationen arbeiten wir eng mit unserem Kriseninterventionszentrum KIZ, den stationären Angeboten oder unseren Case Manager(inne)n zusammen.

Unsere Teams setzen sich zusammen aus Fachpersonen der Bereiche Medizin, Psychologie, Pflege, Sozialarbeit, Bewegungstherapie, Ergotherapie (nur Bülach) sowie Administration. Alle Mitarbeitenden unterstehen der Schweigepflicht.