Akutstationen für ältere Menschen

Foto: Niklaus Spörri

In unseren psychiatrischen Akutstationen für ältere Menschen  in Embrach und Winterthur nehmen wir Menschen im Pensionsalter auf, die sich in einer Lebenskrise befinden, depressive oder wahnhafte Störungen, Abhängigkeits-störungen oder aber eine demenzielle Erkrankung haben (Akutstation für Menschen mit Demenz). 

Wir bieten Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Störungen ganzheitliche Untersuchungen und individuelle Therapie. Ziel ist es, die Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Würde unserer Patientinnen und Patienten zu erhalten und zu fördern sowie eine möglichst individuelle Behandlung und Rehabilitation zu gewährleisten. Die integrative Behandlung und Betreuung erfolgt multidimensional, d.h. es werden psychische, somatische und soziale Aspekte berücksichtigt; vorhandene Fähigkeiten unserer Patientinnen und Patienten werden dabei gezielt gefördert. Im Weiteren ist uns die Zusammenarbeit mit Angehörigen ein zentrales Anliegen.

Die oftmals komplexen psychiatrischen Erkrankungen bedürfen – vor allem bei Vorliegen von Selbst- oder Fremdgefährdung – eines beschützenden geschlossenen Rahmens und professioneller Begleitung. Die Stationen verfügen über freundliche Zimmer mit einem, zwei oder drei Betten.

Therapeutische Grundhaltung

Grundlage für unsere Arbeit ist eine offene, tragfähige Stationsumgebung. Trotz der existierenden Einschränkungen, wie zum Beispiel geschlossene Türen und Fenster, legen wir grossen Wert auf eine wohlwollende, nicht wertende, unvoreingenommene und transparente Grundhaltung gegenüber unseren Patienten.

Wir sind bestrebt, den von uns betreuten Menschen auch während der akuten Krise ein grösstmögliches Mass an Eigenverantwortung zu übertragen und sie dort, wo sie Hilfe brauchen, individuell zu stützen und unterstützen. Ziele und Massnahmen werden mit dem Patienten und wo möglich mit seinen Angehörigen und den Primärversorgern entwickelt, besprochen und aufeinander abgestimmt.

Klientel

Das Angebot unserer Akutstationen richtet sich an

  • psychisch kranke Menschen, in der Regel im Pensionsalter.
  • Personen mit psycho-sozialen Beeinträchtigungen, die zur Bewältigung ihrer momentanen Lebenssituation professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müssen oder wollen.
  • Personen, die in ihrer akuten Krise einen geschlossenen Rahmen brauchen

Behandlungsziele

Übergreifende Ziele unserer Behandlungen sind:

  • Bio-psychosoziale Abklärung
  • Durchführung einer adäquaten Therapie (je nach Situation medikamentös sowie durch ein breites therapeutisches und pflegerisch-rehabilitatives Angebot)
  • Überbrückung von Krisensituationen in geschütztem Rahmen
  • Stärkung der eigenen Ressourcen des Patienten
  • Entlassung des Patienten nach Hause oder Finden einer geeigneten Alternative
  • Einleitung einer geeigneten Nachbetreuung

Behandlungsteams

Unser gut ausgebildete, interdisziplinär arbeitenden Teams verfügen über langjährige Erfahrungen. Sie bestehen aus Fachärzten/-ärztinnen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Fachpersonen aus den Bereichen Innere Medizin/Geriatrie, Psychologie, Gestalt- und Ergotherapie, Sozialarbeit, Physio- und Bewegungstherapie und Ernährungsberatung. Weiter werden unsere Patientinnen und Patienen von diplomierten Pflegefachbersonen betreut.